Textfeld:

Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung

 

Schilfwasser-Leina

Aktuelles

Textfeld: Textfeld:

Aus gegebenem Anlass möchten wir unsere Kunden hiermit über den aktuellen Stand zum Thema „Kanalprüfung“ aufklären.

 

Landratsamt Gotha, Pressestelle, 18.-März-Str. 50, 99867 Gotha

LANDRATSAMT GOTHA

Medienmitteilung

Gotha, den 11.03.2014

064/2014

Wasserbehörde warnt vor irreführenden Anzeigen

Derzeit werden in anzeigenfinanzierten regionalen Amtsblättern großformatige Anzeigen der Firma SG Kanaltec verbreitet, nach der laut § 18b Wasserhaushaltsgesetz eine Kanalprüfung privater Abwasserleitungen bis Ende 2015 vorgeschrieben sei. Bei Nichtdurchführung, so der weitere Anzeigentext, drohen Bußgelder und der Tatbestand einer Straftat könne erfüllt sein. Erst im Kleingedruckten ist zu lesen, dass die Regelung nicht für jedes Bundesland gültig sei. Die Untere Wasserbehörde weist in diesem Zusammenhang auf folgendes hin:

Es gibt im derzeit geltenden Wasserhaushaltsgesetz in der Fassung vom 31.07.2009 keinen § 18 b und auch keine entsprechende Regelung zur verpflichtenden Durchführung von Dichtigkeitsprüfungen in privaten Abwasserleitungen im geltenden Bundes- und Landeswasserrecht bis zum 31.12.2015.

Dementsprechend ist kein Grundstückseigentümer verpflichtet, unaufgefordert seine Abwasseranlagen kamerabefahren und/oder auf Dichtheit überprüfen zu lassen.

Wenn Maßnahmen oder Untersuchungen an privaten Abwasserleitungen und Kleinkläranlagen im Einzelfall durchzuführen sind, dann nur auf Aufforderung des örtlichen Abwasserbeseitigungspflichtigen oder der Unteren Wasserbehörde. Auf keinen Fall ist mit Bußgeldbescheiden oder Strafverfahren zu rechnen, wenn die hier suggerierten vorgeblichen gesetzlichen Pflichten nicht bis zum 31.12.2015 erfüllt sind.

Andrea Jäschke

Mitarbeiterin Pressestelle

Landratsamt Gotha

18.-März-Str. 50

99867 Gotha

Tel: 03621/214-225

Fax: 03621/214-400

Handy: 0163/7214-283

e-mail: pressestelle@kreis-gth.de

Textfeld:
Atomuhr
Kalender

Hier finden Sie alle Ausgaben unseres Infoblattes als PDF Datei

 

August 2017

Dezember 2016

Oktober 2016

September 2016

Juni 2016

März 2016

Dezember2015

 

W a s s e r z ä h l e r a b l e s u n g   für   die

J a h r e s e n d a b r e c h n u n g   2017

 

 

Werte Kunden,

 

in der Zeit vom 04.12.2017 – 26.01.2018 werden die Wasserzählerstände durch die Mitarbeiter des Zweckverbandes „Schilfwasser-Leina“ abgelesen. Unsere Mitarbeiter können sich mit einer schriftlichen Berechtigung ausweisen. Die Zählerablesung ist Grundlage für die Verbrauchsabrechnung Wasser und Abwasser für das Jahr 2017.

Es erfolgt keine Kassierung von Geldbeträgen durch unsere Mitarbeiter.

Wir bitten Sie, unseren Mitarbeitern den ungehinderten Zugang zum Zähler zu gewährleisten. Sollten Sie mehrmals nicht angetroffen werden, erhalten Sie eine Ablesekarte zur Selbstablesung, die Sie bitte an uns zurücksenden. Sollte bei notwendiger Selbstablesung keine Rückmeldung erfolgen, wird der Verbrauch durch uns geschätzt.

 

Weiterhin können Sie Terminabsprachen für die Ablesung führen mit:

Herrn Beyer

Tel.: 03623 / 31180-30

 

Eventuelle Rücksprachen richten Sie bitte an:

Frau Bradatsch

Tel.: 03623 / 31180-12

 

Information für die Betreiber von Hauswasserversorgungsanlagen

Bitte gewährleisten Sie auch die Ablesung des Zählers und die Kontrolle Ihrer Eigengewinnungsanlage.

 

Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung

„Schilfwasser-Leina“

Untere Bachstraße 12

99894 Friedrichroda

Tel.               03623/31180-0

Fax:              03623/31180-29

 

Mit freundlichen Grüßen

Zweckverband „Schilfwasser - Leina“

gez. Klöppel

Vorsitzender des Zweckverbandes „Schilfwasser - Leina“

Textfeld: